Hauptseite
Basiskompetenzen
Entwicklungsgespräch
Portfolioarbeit
Sprachbegleitung
Konzeptentwicklung
Publikation
Qualitätsentwicklung
Kompetenz konkret
Evaluation
Projekte
Schulpädagogik
Kontakt-Formular
Lebenslauf
Publikationen
Vorträge


Besucher:

Mit dem Start der Nationalen Qualitätsinitiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Jahr 1999 wurde die Qualitätsentwicklung in Tageseinrichtungen für Kinder zu einem wichtigen Diskussionspunkt. Hatten die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrt schon wichtige Vorarbeiten und eigene Produkte zur Qualitätsentwicklung vorgelegt, wurden diese nun unter anderem von einem Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Prof. Dr. Tietze ergänzt.

Das Projekt „Entwicklung von Kriterien zur Erfassung der pädagogischen Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder unter 3 Jahren und für Kinder von 3 bis 6 Jahren sowie Erarbeitung und Erprobung eines handhabbaren Feststellungsverfahrens“ der  Nationalen Qualitätsinitiative verfolgte im Wesentlichen drei Ziele:
(1) Die Erarbeitung eines Katalogs von Qualitätskriterien für die pädagogische Arbeit und deren Rahmenbedingungen mit Kindern im Alter von 0–6 Jahren

Mehr dazu: Pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder


(2) Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur internen Evaluation und Qualitätsentwicklung

Mehr dazu: Pädagogische Qualität entwickeln


(3) Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur externen Feststellung von Qualität.

Aus diesem Projekt heraus wurde eine Qualifizierungskonzeption für Leiterinnen und Leiter von Tageseinrichtungen erarbeitet, welche unter den Namen „QuiK“ seit 2002 mit unterschiedlichen Trägern in der gesamten Bundesrepublik umgesetzt wird.

Der QuiK-Arbeitskreis qualifiziert Leitungskräfte oder Qualitätsbeauftragte im Team einer Kindertageseinrichtung für die Aufgabe interner Qualitätsentwicklung.

Der fachliche Bezugspunkt ist der Nationale Kriterienkatalog für die pädagogische Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder von 0 bis 6 Jahren (Tietze & Viernickel, Weinheim: Verlagsgruppe Beltz 2003). Die Qualifizierung umfasst die fachlichen Aspekte pädagogischer Qualität sowie die Arbeitstechniken und Methoden für die Steuerung interner Qualitätsentwicklung und –sicherung und das Rollenverständnis als Qualitätsentwickler/in.

Bernd Groot-Wilken/ Diplompädagoge  | public@groot-wilken.de